Sprungziele
Inhalt

Tag des Märchens

Anlässlich des Tag des Märchens war am 26. Februar um 10.00 Uhr die Märchenerzählerin Susanne Schoppmeier „Eine nordische Reise ins Land der Fantasie“ zu Gast.

Es waren vierzig Kinder zu Gast, eine vierte Klasse der Wilhelminenschule und eine vierte Klasse der Landesförderzentrum Kommunikation.

Tag des Märchens_1
Tag des Märchens_1

Die Veranstaltung begann, als Susanne Schoppmeier die Kinder nach dem Zauberwort fragte und alle gemeinsam „Auf einem Baum ein Kuckuck simsalabim bam ba saladusadim“ sangen. Damit wurde mit großem Staunen der Zauberkoffer geöffnet und einige märchenhafte Symbole (der König mit der Krone auf dem Kopf, der lange Zopf…) vorgestellt. Es gab auch einen Zauberteppich, bei dem sich die Märchenerzählerin immer drauf stellte, wenn ihr ein Wort nicht einfallen wollte.

Zunächst gab es eine Premiere, ein Märchen, das Susanne Schoppmeier aus dem Dänischen übersetzte und erstmals auf Deutsch erzählte, „Die rote Kuh“. Alle gingen mit, als der Vater seine eigene Tochter heiraten wollte – wie konnte das sein? Aber natürlich nahm das Märchen ein gutes Ende.

Dann gab es noch das Märchen „Vom Teufel mit den drei goldenen Haaren“, dem Abenteuer um die Fragen, die zu beantworten sind. Auch hier waren die Kinder mit Begeisterung dabei.

Wunderbare Veranstaltung mit einer lebendigen Märchenerzählerin. Wir danken dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund für die Koordination und der Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur für die Möglichkeit, niedrigschwellig eine Märchenerzählveranstaltung anzubieten. Leider war die Presse selbst nicht für eine Berichterstattung vor Ort.

Tag des Märchens_2
Tag des Märchens_2
nach oben zurück