Sprungziele
Inhalt

Jörg Isermeyer

Jörg Isermeyer
Jörg Isermeyer (*1968 in Bad Segeberg) zog es nach Abitur und Zivildienst als Straßenmusiker quer durch Europa.

Er studierte Soziologie, Psychologie und Pädagogik in Göttingen.

Statt einer Universitäts-Karriere schlug er lieber eine freie Künstlerlaufbahn ein und verdient sein

Geld heute als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller. Isermeyer blickt auf eine

langjährige Zusammenarbeit u.a. mit dem Goethe-Institut und dem GRIPS-Theater (Berlin) zurück.

Nach Stationen in Dresden und Berlin lebt er heute in Bremen.

Termine und Informationen:

15.11.2019

Termine um 9 Uhr bzw. 11 Uhr möglich

➊ 1. bis 2. Klassen

➋ für 3.-5. Klasse, alle Schularten

➌ für 4.-6. Klasse, alle Schularten

Max. Gruppengröße: 60 Kinder

 ➊ ca. 45 Min. ➋+➌ 90 Min.

 Programme:

„Dieses Tier bleibt jetzt hier“ (Lesung mit Bilderbuchkino und Live-Musik)

Wenn Etta nach Hause kommt, halten die El­tern die Luft an. Denn wenn Etta nach Hause kommt, hat sie ein Tier im Schlepptau. Was mit einer niedlichen Maus beginnt und auch vor Haarigem und Bissigem nicht Halt macht, endet GROSS. RIESIG. Und in einem riesigen Chaos ... Ein großer Spaß für wache Kinderaugen und alle, die sich (k)ein Haustier wünschen!

Alternative Titel: „Die große Suche“ und „Max’ Mütze“.

„Die Brüllbande“

Bastians Traum ist zum Greifen nah. Nur eine Schaufensterscheibe und das Preisschild tren­nen ihn von seinem Raumschiff. Was tun? Als er den Straßenmusiker David kennenlernt, hat Bastian eine Idee: Musik auf der Straße! Blöd nur, wenn man wie Bastian total unmusikalisch ist. Trotzdem üben er und seine Freunde wie verrückt. Aber warum liegt Bastians Vater immer öfter zuhause auf dem Sofa, statt zur Arbeit zu gehen? Und plötzlich scheint der geniale Plan endgültig zu scheitern...

„Alles andere als normal“

Lukas ist zwölf, total normal und ... stinklangwei­lig. Findet er. Eigentlich ist das aber ganz okay – bis er Jule trifft. Jule, die auf alles eine Antwort weiß. Jule, die Fremden hinterherspioniert, und Jule, die sich Geschichten ausdenkt. Aber auch Jule, die ständig Lukas’ Grenzen überschreitet. Irgendwas stimmt nicht mit ihr. Wo wohnt sie? Warum ist sie ständig unterwegs? Das erfährt Lukas erst, als die beiden einer Gruppe von or­ganisierten Fahrraddieben auf die Spur kommen und herausfinden, dass Jules Bruder in die Sa­che verstrickt ist ...

Auch für Förderschulen und Inklusionsklassen geeignet.

Und so war’s bei Ihren KollegInnen:

„Herr Isermeyer ist ein unglaublich guter Vorleser!“

„Den Lehrern kann man nur zustimmen: So ein in­teressanter Mann! Große Empfehlung!“

                       

nach oben zurück