Sprungziele
Inhalt

Literatursommer Schleswig-Holstein 2021

In Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein liest Simon Urban am Mittwoch, 28. Juli 2021 um 19.30 Uhr aus seinem neuesten Buch »Wie alles begann und wer dabei umkam«

Datum:

28.07.2021

Uhrzeit:

19:30 bis 21:00 Uhr

Ort:

Stadtbücherei Schleswig

Preis:

11,00 €
Aufgrund der Corona-Vorgaben gibt es nur reservierte Plätze

Termin exportieren

Literatursommer Schleswig-Holstein 2021:

Der diesjährige Literatursommer hat den Schwerpunkt „Schleswig-Holstein“. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Autoren-Duos und Einzelautoren zu präsentieren, die aus Schleswig-Holstein stammen oder über Schleswig-Holstein in ihren Werken schreiben.

Zudem stehen schleswig-holsteinische Themen, wie z. B. die deutsch-dänischen Beziehungen, das Land zwischen den Meeren, und die nationalen Minderheiten und Volksgruppen, die in Schleswig-Holstein leben, im Rahmen der Reihe aufgegriffen werden.

Die offizielle Eröffnung der Veranstaltungsreihe soll in diesem Jahr in der Landeshauptstadt Kiel durchgeführt werden.

Die Lesereihe wird unter das große Oberthema „Begegnungen“ gestellt werden.

Lesung mit Simon Urban:
In Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein
liest

Simon Urban

am Mittwoch, 28. Juli 2021 um 19.30 Uhr aus seinem neuesten Buch

„Wie alles begann und wer dabei umkam“

Wie alles begann und wer dabei umkam
Wie alles begann und wer dabei umkam

in der Stadtbücherei Schleswig, Moltkestr. 1, 24837 Schleswig.

In dem Schelmenroman von Simon Urban geht es um einen Juristen, dem die Sicherungen durchbrennen. Wo endet ein inselbegabter Jurastudent, der an den starren Regelwerken des Gesetzes verzweifelt und beschließt, das Recht selbst in die Hand zu nehmen? In einer Gefängniszelle. Bereits als Kind findet der Held dieses Romans zur Juristerei. Er bereitet ein Verfahren gegen seine Großmutter vor, den Drachen der Familie – und verurteilt sie im Wohnzimmer in Abwesenheit zu Tode. Berufung nicht möglich.

Dass ein Jurastudium im beschaulichen Freiburg einem solchen Charakter nicht gut bekommt, ahnt man schnell. Auch hier kann er die Finger nicht von den Gesetzen lassen, und nimmt das Recht in die eigene Hand. Simon Urban gehört zu den großen, mutigen Erzähltalenten seiner Generation. In seinem neuen Roman entfesselt er eine furiose Geschichte um einen Außenseiter, der zum dunklen Rächer wird. Und der zuvor auszieht, um sich auf einer weltweiten Recherchereise am Unrecht und Recht der Welt zu schulen ...

»Wie alles begann und wer dabei umkam« ist eine bitterböse Gesellschaftsanalyse und eine literarisch brillante Auseinandersetzung mit den Regelwerken, die unser aller Leben bestimmen. Wo sind Widerworte gegen das Gesetz gefragt - und wo eskaliert das eigene Ungerechtigkeitsempfinden in wahnwitzige Selbstjustiz?

Geboren 1975 in Hagen, Germanistikstudium in Münster, Ausbildung an der Texterschmiede Hamburg, Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, lebt in Hamburg und Techau (Ost-Holstein). 2009 gewann er bei den Clio-Awards den Grand Prix und Gold für die erste literarische Live-Werbepause. Für die Agentur Jung von Matt schrieb er den Edeka-Clip #heimkommen, der weltweit für Aufsehen sorgte und mit mehr als 60 Millionen Klicks zu den erfolgreichsten deutschen Virals überhaupt gehört.
Für seinen ersten Roman Plan D wurde er 2011 mit dem Debütpreis des Stuttgarter Krimipreises ausgezeichnet. Das Buch wurde in elf Sprachen übersetzt.
2014 erschien der Roman Gondwana.

Der Vorverkauf erfolgt in der Buchhandlung Liesegang und in der Stadtbücherei.

Aufgrund der Corona-Vorgaben gibt es nur reservierte Plätze. Der Eintritt beträgt 11 Euro (einschl. VVK-Gebühr).

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

nach oben zurück